• Uentropstraße 1a,
  • 57392
  • Schmallenberg - Lenne

Quick-Lock-Edelstahlmanschette

Quick-Lock-Edelstahlmanschette

Das Quick-Lock System dichtet und stabilisiert das Schadensbild rein mechanisch, ohne Bauchemie und unabhängig vom Rohrmaterial. Die Manschette bleibt nach der Sanierung elastisch gelagert und nimmt Bewegungen der Rohrleitung auf.

Quick-Lock-Edelstahlmanschette

Bei längeren Schadensbildern wird das Quick-Lock System hintereinander in Serie versetzt.
Durch den Einsatz des Quick-Lock Systems wird die Standsicherheit des Rohres wieder hergestellt und ist das einzige partielle Sanierungssystem, mit einer Typenstatik für den Altrohrzustand II. Zudem verfügt es über eine DIBt-Zulassung.

Die verwendeten Materialien V4A-Edelstahl und EPDM-Gummi haben sich seit Jahrzehnten im Rohrleitungsbau bewährt und sind im kommunalen Abwasser nahezu unbegrenzt haltbar. Die Gummidichtung aus EPDM entspricht dem Stand der Dichtungstechnik im Rohrleitungsbau mit einer hohen Lebenserwartung und Beständigkeit. Der verwendete EPDM-Gummi ist für Trinkwasser zugelassen.

Die Manschetten werden nur durch geschulte Fachunternehmen eingesetzt.

Quick-Lock Manschetten sind erhältlich für nicht begehbare Rohre in den Nennweiten
DN 150 – DN 800 und in den Baulängen

  • 400 mm (DN 150 - DN 400)
  • 500 mm (DN 450 - DN 800)

In begehbaren Kanälen DN 800 – DN 1600 kommt das Quick-Lock BIG System zum Einsatz. Sondermaße oder Druckrohrsanierungen auf Anfrage.

Für Drainageleitungen oder für Filterverrohrungen im Brunnenbau ist Quick-Lock als perforierte Manschette erhältlich. Die sanierten Rohre werden statisch stabilisiert, die Sickerfunktion bleibt erhalten.

Wir arbeiten Deutschlandweit

Schnellnachricht